RSS Feed

Sud Nr. 44 – Charming Chocolate Lager

26. Oktober 2015 by Heiko

Am 27. Und 28. November findet in der alten Lokhalle in Mainz die erster Mainzer Craftbeermesse statt. Im Rahmen der Veranstaltung gibt es einen Hobbybrauerwettbewerb. Ein „dunkles Winterbier“ soll’s werden. Der Begriff ist schwammig und keine wirkliche Bierstildefinition. Damit lässt sich beinahe alles brauen, was über (sagen wir) 30 EBC hat.

Folgende Auflagen sind beim Brauen einzuhalten:

  • regulär verfügbare Malze, Hopfen und Reinzuchthefen
  • Keine Zugabe von Kräutern, unvermälztem Getreide, Früchten, „Nicht-Bier-Hefen“ und Bakterien (z. B. Lactobacillus, Brettanomyces, etc.),
  • maximalen Stammwürze von 18° Plato.
  • Keine Verfahren wie Hopfenstopfen, Steinbierbrauverfahren, Holzfasslagerung, etc.

 

Aus meinen schwindenden Lagerbeständen habe ich dann schnell ein Rezept für ein „Restebier“ zusammengebastelt. Die Teilnahme sichert zudem kostenlosen Eintritt. Was kann also schief gehen.

Hier das Rezept:

Rezept „Fermentus Charming Chocolate Lager“

Ausschlagmenge: 8.5l
Stammwürze: 16°P
Alkohol: 6.2%vol
Bittere: 31IBU
Farbe: 68EBC

Schüttung:
1100g Wiener Malz (53%)
700g Münchner Malz Typ II (34%)
150g Eichenrauch-Weizenmalz (7%)
70g Karamellmalz Aroma (3%)
50g Chocolate Malt (2%)

Wasser:
Hauptguss: 6.5l
Nachguss: 6.0l

Maische:
2070g Schüttung Einmaischen in 6.5 Liter Wasser mit 57°C. 5 Minuten Rast.
Aufheizen auf 63°C. 30 Minuten Rast.
Aufheizen auf 73°C. 30 Minuten Rast.
Aufheizen auf 78°C. 0 Minuten Rast.
Abmaischen wenn Jodnormal

Hopfen:
3g Comet (USA) Pellets 8.8%a zur Vorderwürze, 90min Kochen
7g East Kent Golding Pellets 6%a 70min Kochen
10g East Kent Golding Pellets 6%a 10min Kochen
20g Comet (USA) Pellets 8.8%a in den Whirlpool

Hefe:
Brewferm Lager, Gärung bei 10°C

UPDATE vom 06.12.2015

Ich habe das Charming Chocolate Lager mit einigem Bauchgrimmen am 28.11. mit zur Craftbeermesse nach Mainz genommen und eingereicht. Der Qualitätscheck in der Vorwoche hat eine leichte ungeplante Säurenote gezeigt und somit meine Erwartungshaltung (und auch den geplanten Stil) nicht getroffen. Da könnt ich mir doch glatt in den Arsch beißen, dass ausgerechnet beim 44. Sud und dem ersten Bier, das ich einreichen will so ein unerwünschtes Fehlaroma auftritt. Grundsätzlich ein nicht übles Bier, aber unfreiwillig am geplanten Ziel vorbei. Naja, dafür sehen die etikettierten Flaschen nett aus.

ccl

UPDATE vom ca. 15.12. 

Wie erwartet kam heute die Rückmeldung, dass das Charming Chocole Lager leider nicht gewonnen hat. Überraschend war das natürlich angesichts der geschilderten Umstände nicht. Das Bier hat wohl (wie zu erwarten war) durch die Säure irritiert. Mich ärgert eigentlich nur ein bisschen, dass ich dadurch eine gute Gelegenheit verpasst habe. Ausgerechnet das „supotimalste“ Brauergebnis in 2015 musste ich für den Wettbewerb brauen. 🙁


Keine Kommentare »

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.