RSS Feed

Sud Nr. 34 – Fermentus „Brauner Bock“

19. Februar 2015 by Heiko

Im Sommer steht ein runder Geburtstag einer Freundin an, die malzige und dunkle, aber nicht allzu hopfige Biere liebt. Das ist ja eigentlich gar nicht so mein Ding muss ich ja sagen, aber umso besser dass ich das auf diese Weise mal ausproBIERen kann. Geburtstagsbiere zu brauen ist immer eine feine Sache und man hat ein tolles Geschenk, dass zu 100% selbstgemacht ist.

Daher habe ich am 15.02. nochmal einen Minisud auf meiner kleinen Küchenanlage dazwischen geschoben und einen traditionellen braunen Bock aufgelegt. 47 EBC, 26 IBU, 16% Stammwürze. Ein gemütlicher Sonntagsud, der einem auch ein Luft für das frühe Sonntagsspiel der 1. Bundesliga dazwischen lässt. Ich finde die kleine Anlage prima. Kleine Mengen brauen, heißt mehr ausproBIERen zu können.

Hier wie immer das Rezept:

Ausschlagmenge: 8l
Stammwürze: 16°P
Alkohol: 6.7%vol
Bittere: 26IBU
Farbe: 47EBC

Schüttung:
1100g Wiener Malz (47%)
1100g Münchner Malz Typ II (47%)
100g Caramelmalz dunkel Typ II (4%)
50g Caramelmalz Aroma (2%)

Wasser:
Hauptguss: 7.5l
Nachguss: 5.5l

Maische:
2350g Schüttung Einmaischen in 7.5 Liter Wasser mit 55°C. 5 Minuten Rast.
Aufheizen auf 67°C. 60 Minuten Rast.
Abmaischen wenn Jodnormal

Hopfenkochen (80min):
8g Hallertauer Tradition Pellets 6%a 55min Kochen
6g Perle Pellets 7%a 20min Kochen
8g Spalter Select Pellets 2%a 5min Kochen

Hefe:
Danstar Nottingham Ale, Gärung bei 18°C (2. Führung)


Keine Kommentare »

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.